Gefühlsarbeit

Oft befindet sich ein Gefühlschaos in unserem Körper. Wut, Traurigkeit, Angst und Freude vermischen sich. Schon in Kindertagen wurde uns beigebracht nicht in Ordnung zu sein, wenn wir Gefühle zeigen. Wir haben sie eingeschlossen und somit steht uns nur ein kleiner Teil unseres Potentials zur Verfügung.

In der Gefühlsarbeit nehmen wir unsere Gefühle wieder in Besitz, bekommen Klarheit über unsere Gefühle und vermischte Gefühle werden getrennt, um die Kraft, Weisheit und Information unserer Gefühle im Alltag zu nutzen.
  • mit der Wut klare Entscheidungen zu treffen und Grenzen zu setzen
  • mit der Angst aufmerksam zu sein und aus dem Nichts heraus zu kreieren
  • mit der Traurigkeit den Zugang zu Beziehung, echten Kontakt und
    Verletzlichkeit zu haben
  • mit der Freunde andere und sich zu begeistern.
In Prozessen werden die Ursprünge der Emotionen ans Licht gebracht und bearbeitet, so dass die Verbindung und der Informationsfluss unserer drei Gefühle Wut, Traurigkeit und Angst wieder hergestellt ist. Dadurch fließt eine lebendige Art von Energie durch unseren Körper und wir erkennen, dass Freude unser natürlicher Grundzustand ist.

Die Arbeit mit unseren Gefühlen bringt Authentizität, Klarheit und Freude in unser Leben.
Der Zweck der Gefühlsarbeit besteht darin, erwachsen und verantwortlich zu sein.

Auf der Basis der Forschungen von Clinton Callahan (Possibility Management)  www.nextculture.org werden Wege eröffnet hin zum bewussten Unterscheiden der Gefühle.

Diese Arbeit kann in Einzelsitzungen oder in Gruppen stattfinden.
Stunde 60 Euro